Sozialarbeit

Funktionsbereiche

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

Ausgehend vom Handlungskonzept für Sozialarbeit im Krankenhaus (Deutsche Vereinigung für den Sozialdienst im Krankenhaus e.V. 1996) lassen sich die Schwerpunkte der Sozialarbeit/Sozialpädagogik des Epilepsie-Zentrums Berlin-Brandenburg folgendermaßen beschreiben:

  • Bearbeitung aktueller sowohl die Epilepsie als auch den Krankenhausaufenthalt betreffender Probleme
  • akute Konfliktbewältigung/Krisenintervention
  • Vorbereitung und Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen, Betreuung und Pflege; Weiterleitung an zuständige Einrichtungen der sozialen Hilfe, Arbeitsplatzsicherung sozialmedizinische Stellungnahmen für Kostenträger etc.
  • Versorgung mit Hilfsmitteln, Beantragung von Leistungen (z.B. Wohngeld, Rehabilitationsanträge, Rentenanträge)
  • Verschaffen eines Zugangs zu Nachteilsausgleichen (z.B. durch Beantragung eines Schwerbehindertenausweises)
  • Hilfe bei der Lebensgestaltung/Hilfe zur Verbesserung des Selbsthilfepotenzials
  • umfassende sozialmedizinische Beratung

Teile der im Handlungskonzept für Sozialarbeit im Krankenhaus beschriebenen Aufgabenbereiche werden in enger Kooperation mit der Medizinsoziologie durchgeführt.

Die am Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg praktizierte Sozialarbeit geht in mehrfacher Hinsicht über die im o.g. Handlungskonzept beschriebenen Aufgabenbereiche hinaus, indem eine epilepsiespezifische Beratung z.B. zu Fragen der Fahreignung oder beruflichen Eignung angeboten wird. Durchgeführt werden sowohl Einzelberatungen als auch Gesprächs- und Informationsgruppen für in der Regel stationär aufgenommene Patienten. Die begleitende Betreuung der Patienten in der prächirurgischen Epilepsiediagnostik und operativen Epilepsietherapie inkl. der Nachsorge gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Sozialdienstes.

Der Sozialdienst ist auch an Fort- und Weiterbildungen beteiligt, die teilweise in Kooperation mit der Selbsthilfe durchgeführt und für medizinische und nicht-medizinische Berufsgruppen angeboten werden.

Unser Sozialdienst ist im Rahmen des Expertentelefons der von der Deutschen Epilepsievereinigung e.V. initiierten Epilepsie-Hotline Ansprechpartner für die vielen über die Hotline kommenden Anfragen und engagiert sich im bundesweit tätigen Arbeitskreis Sozialarbeit bei Epilepsie e.V. – der Interessenvertretung der in der Epileptologie tätigen Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen – sowie im Berliner Fachteam des Netzwerks Epilepsie und Arbeit.

Thomas Jaster
Sozialarbeiter
// Kontakt

André Schulz
Sozialarbeiter
// Kontakt

Simone Steinbacher
Sozialarbeiterin
// Kontakt